Jahresplanung für Social Media

5. Januar 2024

Geschrieben von: Indra Zahner

Dein Erfolgsrezept für die Social Media Jahresplanung

Das neue Jahr steht vor der Tür, und es ist höchste Zeit, die Weichen für deine Social Media Erfolgsgeschichte zu stellen. Wie? Mit einer durchdachten Jahresplanung, die dir nicht nur den Überblick verschafft, sondern auch für frischen Wind in deinen Kanälen sorgt.

 

Überblick über deine Ressourcen

Um einen Überblick zu bekommen, setzte dich mit einem einfachen Jahreskalender hin und trage alles ein, was für dich und dein Business relevant ist. Wann fährst du in Urlaub, wann bist du nicht da? Trag das sofort ein. Wann sind Kolleginnen und Kollegen, die dich unterstützen sind, nicht da? Wann sind große Veranstaltungen für dein Unternehmen? Verkaufsoffenen Sonntag, Hausmessen, Tag der offenen Tür, Jubiläen, Vorträge, Seminare, Veranstaltungen. Du gibst also all das, was an großen Terminen schon da ist? Trag das hier ein, weil es dir hinterher die Detailplanung deutlich einfacher macht.

Plane von “groß zu klein” – also großen, feststehenden Terminen hin zu kleinen Aktionen:

  • Was sind deine Ressourcen im nächsten Jahr (Urlaube, Fortbildungen,…) und die des Teams?
  • Wann sind Saisonspitzen und Ressourcen-Engpässe?
  • Wann stehen Termine bereits fest (Saisonwechsel, (Haus-)Messen, Verkaufsaktionen, Seminare, …)?
  • Welche externen Termine musst du noch beachten (Ferien, …)?

Trage dir all das in einen einfachen Jahreskalender ein. Du kannst sie dir einfach konfigurieren unter Kalender drucken bei Schulferien.org. Alternativ kannst du dir einen Jahreskalender 2023 hier herunterladen.

“Für jede Minute die du in die Planung steckst, sparst du 10 Minuten in der Ausführung”

Externe Termine im Blick: Feiertage, Thementage und Events

Ein solider Startpunkt ist der Blick auf Feiertage und Ferien. Hierfür gibt es großartige Online-Ressourcen wie Deutschland Feiert und auf Schulferien.org. Hier sind alle Ferien und Feiertage aufgelistet und nach Bundesland sortiert.

Ein besonders aufregender Aspekt deiner Social Media Jahresplanung sind die zahlreichen Thementage, die das ganze Jahr über winken. Hierbei handelt es sich nicht nur um die üblichen Feiertage, sondern um kuriose und spezielle Anlässe, die perfekt sind, um deine Community zu begeistern.

Eine fantastische Quelle dafür ist Kuriose Feiertage. Hier findest du eine Fülle an Thementagen, die nach Monaten und Tagen sortiert sind. Von Gesundheitstagen über Ehrentage für bestimmte Berufe bis hin zu kuriosen Anlässen ist alles dabei. Die übersichtliche Auflistung ermöglicht es dir, gezielt nach Kategorien zu suchen und somit passende Themen für deine Branche auszuwählen.

Ein etwas unübersichtlicherer, aber dennoch hilfreicher Anlaufpunkt ist der Kleine Kalender. Hier werden nicht nur Feiertage, sondern auch eine Vielzahl von Thementagen nach Monaten sortiert angezeigt. Dies bietet dir die Möglichkeit, noch mehr Inspiration für deine Social Media Inhalte zu sammeln und deine Posts vielfältiger zu gestalten.

In dem Wikipedia Artikel über 2024 findest du auch eine Auflistung an Ereignissen von Sportveranstaltungen, über Wahlen bis hin zu Naturereignissen und runden Geburtstagen von bekannten Persönlichkeiten.

Branchentermine im B2B:

Besonders, wenn du mehr B2B unterwegs bist, sind Messen und Events ebenfalls Goldminen für inspirierende Inhalte. Die Webseite der AUMA bietet eine umfassende Übersicht weltweiter Messen. Finde Events, die zu deiner Branche passen, und plane Content rund um diese Termine.

Vielleicht sind bei dir auch Verbandstermine wichtig. Beziehe dies einfach mit in deine Planung ein.

Naturereignisse für den Wow-Faktor

Bringe einen Hauch von Magie in deine Beiträge, indem du Naturereignisse einbaust. Die Webseite Time and Date liefert alles von Mondphasen bis zu Sonnenfinsternissen. Und das Beste: Es ist nicht nur informativ, sondern auch für die kleinen (und großen) Naturfreunde unter deinen Followern spannend.

Strukturiert von Groß zu Klein: Deine Jahresplanung

Jetzt wird’s konkret. Auf der Seite Time and Date kannst du auch deinen eigenen Kalender ausdrucken. In verschiedenen Formaten vom Jahreskalender bis hin zur Tagesplanung kann alles in Handumdrehen erstellt werden.

Starte mit dem Jahreskalender, trage wichtige Ereignisse wie Urlaub und Firmenjubiläen ein. Im Monatskalender geht es dann ins Detail – plane Themen für Social Media und vermerke wichtige Ereignisse. Mit dem Wochenkalender behältst du den Fokus auf konkreten Content-Ideen.

 

Jahresplanung mit Tools

Um die Übersicht zu behalten, nutze ich neben einem klassischen ausgedruckten Kalender auch Excel und Trello.

Excel

In den vergangenen Jahren habe ich für meine Kunden eine umfassende Excel-Tabelle mit über 1500 Thementagen, Feiertagen, Anlässen und Content-Ideen zusammengestellt. Übersichtlich und auf einen Blick können so Ideen gesammelt und geplant werden. Dieses Jahr zeige ich dir, wie du dir selbst den passenden Plan erstellen kannst.

Wie mein Redaktionsplan aussieht und was alles drinsteckt, erfährst du in diesem Video. Lass dich inspirieren. 😃

Trello

Trello ist meine To-Do-Liste für mich und meine Mitarbeiter:innen. Mit übersichtlichen Kacheln können aktuelle Aufgeben erstellt, verschoben und sortiert werden. Das Tool bietet noch viel mehr Funktionen. Du kannst zum Beispiel Termine in einem Kalender organisiert, Standorte auf eine Karte veranschaulicht oder Diagramme und Metriken erstellen.

Ich habe mir in Trello eine Liste erstellt, die für jede Kalenderwoche eine Kachel beinhaltet. Dort lege ich meine Themen fest und notiere, welcher Content diese Woche erscheinen soll. In anderen Listen werden Ideen für zukünftige Blogartikel, Beiträge oder Vorträge gesammelt. Mit Trello habe ich so immer alles auf einen Blick!

Wenn du wissen willst, wie ich Trello, Excel und einen Kalender für meine Jahresplanung nutze, schau dir dieses Video an:

Fertige Redaktionspläne kaufen

Es gibt eine ganze Reihe von Anbietern, die fertige Redaktionspläne verkaufen. Meine Erfahrung ist, dass diese Dinger am Anfang kurz motivieren und dann sehr frustrierend sind. Aber schau dich gerne selbst im Markt um. Such einfach mal bei Google danach.

Hier sind ein paar Beispiele:

  • t3n.de bietet eine kostenlose Exceltabelle mit einigen Thementagen für die ersten Schritte
  • www.excel-vorlagen.net hat einen kostenlosen Excel-Kalender mit Auswertungsmöglichkeit
  • online Marketing Praxis hat gleich 7 verschiedene Vorlagen
  • nicht kostenfrei ist Redaktionsplan von Blog2social, allerdings gibt es eine kostenlose Vorschau
  • und last but not least empfehle ich gerne den kostenlosen Kalender der lieben Marike Fricke von “Was Journallisten wollen” unter diesem Link

 

Kreativität als Trumpfkarte: Content-Ideen für deinen Kanal

Schau, was in deiner Branche auf anderen Kanälen abgeht. Nutze Hashtags, die relevant sind, und sieh dir Plattformen wie Facebook und Instagram genauer an. Sei kreativ und mutig – probiere neue Formate aus, dreh lustige Videos und informiere deine Follower über aktuelle Entwicklungen. In der Welt des Social Media ist Platz für Experimente!

Die Jahresplanung ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Social Media Präsenz. Starte jetzt, sei flexibel und vor allem: Have fun! 🚀💖

Newsletter Anmeldung

Ahoi! Steuere dein Social Media Schiff zum Erfolg

Mein Newsletter „Social Media Radar“ unterstützt dich dabei, in den sozialen Netzwerken auf Kurs zu bleiben. Abonniere das kostenlose „Social Media Radar“ und erhalte regelmäßig Profi-Wissen, kreative Ideen und Neuigkeiten rund um die sozialen Netzwerke.

Rechtliche Information

Die Angabe deines Vornamens wird nur zur Personalisierung der E-Mails verwendet.

Du kannst du dich jederzeit durch einen Klick auf den Abmeldelink wieder aus der Liste austragen.

Alle E-Mails werden über den Newsletter-Dienst ActiveCampaign versendet, der seinen Sitz in den USA hat. Weitere Hinweise in der Datenschutzerklärung.

Vielleicht auch interessant…

Ganz einfach tolle Grafiken mit Canva erstellen

Ganz einfach tolle Grafiken mit Canva erstellen

Kreative Grafiken im Handumdrehen: Canva für Anfänger erklärt Canva ist eine intuitive Grafikdesign-Plattform. Der Name kommt aus dem englischen und bedeutet soviel wie Leinwand (Canvas). Jedes Design startet mit einer virtuellen weißen Leinwand, die du frei...

mehr lesen
Lomavis: Warum es das beste Social Media Tool 2024 ist

Lomavis: Warum es das beste Social Media Tool 2024 ist

Lomavis - Das All-in-One Tool für dein Social Media Management und digitale Zusammenarbeit In einer Welt, die von sozialen Medien geprägt ist, wird die effektive Verwaltung deiner Online-Präsenz zunehmend zu einer geschäftlichen Notwendigkeit. Social Media ist nicht...

mehr lesen
Vertrauen stärken durch Referenzen

Vertrauen stärken durch Referenzen

Referenzen - Der Beweis deiner Fähigkeiten Wonach triffst du eine Kaufentscheidung? Orientierst du dich dabei an den Erfahrungen, die andere vor dir mit dem Anbieter gemacht haben? Vielleicht nicht ausschließlich, aber du wurdest bestimmt schon das ein oder andere Mal...

mehr lesen
Social Trust und Social Proof

Social Trust und Social Proof

Wie du mit Social Proof und Trust-Elementen deinen Umsatz steigern kannst Wie entscheidest du, was du kaufen möchtest? Beeinflusst du dich von den Erfahrungen anderer mit dem Verkäufer? Wahrscheinlich schon, denn Bewertungen und Referenzen können einen großen Einfluss...

mehr lesen

Indra Zahner

Der Autor

Indra Zahner ist studierte Diplom-Betriebswirtin (FH) mit dem Schwerpunkt Marketing & Tourismus. Bis 2014 war sie als Leiterin für Unternehmenskommunikation bei einem großen Versicherungsvermittler verantwortlich für die PR, das Reputationsmanagement sowie die Kunden- und Mitarbeiterkommunikation. 2015 machte sie sich in ihrer Harzer Heimat als Marketing-Beraterin selbstständig und begleitete mehr als 100 Unternehmen aus allen Branchen in die Social Media Welt. Seit 2018 wird ihre Beratung durch das Programm „Förderung des unternehmerischen Know How“ der BAFA und seit 2021 durch das Förderprogramm „Niedersachsen Digital aufgeLaden“ der NBank unterstützt.

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

/